Hennings Radreiseseiten
Ecke Heimat|Radreise|Studium|Gedichte|Henning|Impressum
   
 
Deutschland
Tschechien
Slowakei
Ungarn
Rumänien
Bulgarien
Türkei



Einleitung
Vorbereitung
Reiseroute
Übersicht
Reisebericht

Reisebericht ohne Bilder zum Ausdrucken
(pdf 410 KB)


Istanbul 2006

Tag 1 (24.06.): Prolog: Mit der Bahn nach Dresden (Malente – Dresden)

Die lieben Eltern setzen mich nach einem letzten gemeinsamen Frühstück um 10.24 Uhr in die Bahn. Da die Verbindung nur mit Regionalzügen kaum länger dauert als die mit Fernverkehrszügen und ich auch nur dreimal umsteigen muss (Bad Kleinen, Berlin, Elsterwerda), kann ich gut für 33,50 € per Wochenendticket nach Dresden fahren.

Südlich von Berlin wird es im Zug immer schwüler und ich bin froh, in Dresden anzukommen, wo Jens mich am Bahnsteig erwartet. Er ist bereits am Dienstag in Kamen losgefahren und hat somit schon einige Tage im Sattel hinter sich. Wir machen uns gleich auf den Weg zu unseren Dachgebern, Georg alias Krakonos aus dem Rad-Forum, seiner Frau Eva und der kleinen Luise. Sie wohnen im Stadtteil Striesen in einer toll sanierten Altbau-Wohnung, die wir mit zweimal Nach-dem-Weg-Fragen auch gut finden. Eine sehr sympathische kleine Familie!

Nach dem Abendbrot gehen Georg, Jens und ich noch etwas an der Elbe und über die Elbbrücke „Blaues Wunder“ spazieren – auf der anderen Seite ist gerade Elbhang-Fest. Bei einem Bierchen schauen wir ein bisschen das WM-Achtelfinalspiel Argentinien – Mexiko, das auf einer Großleinwand übertragen wird, an.

10,1 km – 13,8 km/h – 12 hm

Seitenanfang     <     >