Hennings Gedichteseiten
Ecke Heimat|Radreise|Studium|Gedichte|Henning|Impressum
   
 

Aus dem Angelschein-Unterricht

Nun sitz ich hier beim Angelschein,
Denn jener soll mal meiner sein.
Der Herr da vorn macht Unterricht,
Erzählt uns aus des Fischers Sicht:
Er fing schon an als kleiner Bub',
Hängte seine Angel in die Grub';
Schon seit fuffzig Jahren is' er
Mit Leib und Seele Fischer.
Das Angeln ist sein Leben,
Darauf zielt sein ganzes Streben.
So möchte ich auch einmal werden,
Drum sitze ich hier in meinem Verderben.
Ich würd' jetzt gern zu Hause sein,
In meinem warmen Bettelein...
Doch man muss sich auch mal überwinden
Und im Hörsaal drin verschwinden.
Drum schließe ich jetzt das Gedicht
Und lausche, was der Herr dort spricht!

Henning Düsterhöft, 15.11.2000